ISLE

Sprache ist was uns Menschen von allen anderen Arten unterscheidet und auch unseren Erfolg ausmacht. Die Evolution der Sprache ist jedoch bei Weitem nicht geklärt, trotz grössten Anstrengungen in der Tierkommunikationsforschung und in der Forschung zur menschlichen Sprache. Bis jetzt wurden diese Forschungen weitgehend isoliert vorgenommen. Wir am ISLE sind jedoch der Überzeugung, dass nur eine enge Zusammenarbeit zwischen den verschiedenen Disziplinen die Lösung zu diesem komplexen Puzzle ermöglicht.

Mitglieder von ISLE sind Experten aus den unterschiedlichsten Gebieten: Anthropologie, Verhaltensbiologie, Kognitive Biologie, Vergleichende Sprachwissenschaft, Computerlinguistik, Entwicklungspsychologie, Evolutionsbiologie, Geographie, Mathematik, Phonetik, Neuroinformatik, Neurowissenschaften, Philosophie, Psycholinguistik, und Statistik.

Unser Ziel ist es jede dieser einzelnen Disziplinen in ihrer vollen Wirkkraft einzubeziehen.  Einer unserer ersten Schritte wird sein, die Kernfragen in der Phylogenie, Ontogenie, Tierkommunikation und den zugrundeliegenden Mechanismen der Dynamik der Sprache zu identifizieren und übergreifende Konzepte zwischen den verschiedenen Disziplinen zu entwickeln. Nur so können wir testbare Hypothesen formulieren, um sowohl den Übergang von Tierkommunikationssystemen zur menschlichen Sprache zu verstehen als auch die konstante Veränderung menschlicher Sprache zu erklären.

Aktivitäten des Zentrums umfassen regelmässige Treffen der Mitglieder (brownbag lunches), Workshops, Gastvorträge und gemeinsame Publikationen.

 

News

  • Marta Manser's group has appeared in a documentary on ARTE TV.

    Mehr …

  • UZH Magazin interviewed Balthasar Bickel about his research and the research agenda of the NCCR Evolving Language

    Mehr …

  • The NCCR "Evolving Language" has been approved for funding by the Swiss Parliament. The research network will be directed by Balthasar Bickel. More information can be found here.

    Mehr …