ISLE

Das neu gegründete Kompetenzzentrum für interdisziplinäre Forschung über die Evolution von Sprache (ISLE) hat sich zur Aufgabe gestellt, zwischen den verschiedenen Ansätzen der Sprachevolution eine Brücke zu schlagen, insbesondere zwischen den Disziplinen Natur- und Kognitionswissenschaften.

 

Obwohl in den letzten zwei Jahrzehnten grosse Fortschritte erzielt wurden, wurden vergleichende Forschungen zur Tierkommunikation und der Arbeit an der menschlichen Sprache traditionell isoliert durchgeführt. Diese Abgrenzung wird häufig durch die typische Organisation und Struktur von Abteilungen und Fakultäten verstärkt.

 

Unser Ziel ist es mit dieser Tradition zu brechen und die vollen Möglichkeiten jeder Disziplin, ihrer Theorien und Methoden, einzubringen, um alle Fragen im Zusammenhang mit der Phylogenie, der Ontogenie und der Dynamik (kulturelle Evolution und Variabilität) von Sprache und Tierkommunikation zu beantworten.